Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG): JETZT Fördermittel sichern

Digitales Medikationsmanagement für das Krankenhaus der Zukunft

Das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) fördert gezielt Digitalisierungsprojekte, die die sichere Versorgung Ihrer Patienten in den Fokus stellen. Ein zentraler Bestandteil dafür ist ein vernetztes Medikationsmanagement. Nutzen Sie jetzt die Möglichkeiten des KHZG für Ihre Klinik und profitieren Sie von staatlicher Förderung: Stellen Sie zeitnah Ihren Antrag – mit Unterstützung von BD als Ihrem zertifizierten Partner.

 

4,3 Milliarden Fördervolumen ausschöpfen

Länderspezifische Timelines beachten

Erste Evaluationsrunde bis zum 30.06.2021 nutzen

BD unterstützt als zertifizierter Partner

Aktuelle Bundesländer-Fristen anfordern

Chancen der Digitalisierung im Medikationsmanagement

  • Patientensicherheit:
    Minimierung von Fehlern in der Arzneimittelversorgung, Steigerung der Arzneimitteltherapiesicherheit
  • Effizienzsteigerung:
    Reduzierung des manuellen Aufwands durch Entlastung und Optimierung des Pflegepersonals, Vermeidung zusätzlicher Krankenhaustage 
  • Bestandsoptimierung:
    Verbesserte Medikamentenlagerung und Lagerfluss
  • Vereinfachung:
    Optimierung komplexer Prozesse durch einheitliche Systeme, Transparenz digitaler Krankenhausdaten

Jetzt kontaktieren


Wie bereit sind Sie für das digitale Krankenhaus der Zukunft?

Klinik-Umfrage rund um das digitale Medikationsmanagement und Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG). Nehmen Sie kostenlos und unverbindlich an unserer Umfrage teil. Die validierten Ergebnisse stellen wir Ihnen in einem exklusiven Report zur Verfügung.

 

Jetzt an der Umfrage teilnehmen

Unsere Lösungen für das digitale Medikationsmanagement

BD unterstützt Sie bei der Implementierung eines geschlossenen Medikationsprozesses: Komplett digital, automatisiert und standardisiert von Ihrer Krankenhaus-Apotheke bis ans Patientenbett

BD Pyxis MedStation™ System
Medikamentenschränke

Führendes automatisiertes Medikamentenausgabesystem. Unterstützung für ein dezentrales Medikamentenmanagement, Auslesen von Barcodes zur Sicherung der korrekten Medikamentenausgabe, Funktionen zum sicheren Laden der korrekten Medikamente, Aktive Alarme als zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen für Hochrisiko-Medikation

  • Schneller und leichter Zugang zu den Medikamenten
  • Verbesserung der Medikationssicherheit
  • Patientenorientierte Abläufe
  • Erhöhung der Effizienz klinischer Abläufe
  • Einfache lückenlosen Dokumentation

BD Rowa™ Dose System
zur patientenindividuellen Verblisterung

Lösung zur maschinellen Verblisterung von festen, oralen Arzneimitteln. Setzt neue Maßstäbe für Blisterautomaten in Krankenhausapotheken. Ersetzt das manuelle Stellen von Medikamenten durch das Pflegepersonal.

  • Hohe Geschwindigkeit und Sicherheit durch innovative Technik
  • Kontinuierlicher Verblisterungsprozess und direkter Zugriff auf alle Kanister auch während der Produktion
  • Komfortable und vollständige Reinigung, da alle Bauteile demontiert werden können
  • Sehr geringes Fehlerrisiko

BD Rowa™ Vmax Kommissionierautomat

Unser Kommissionierautomat bietet ein Plus an Kapazität und eine kompaktere Lagerung Ihrer Medikamente. Jede Anlage wird individuell auf Ihre Anforderungen abgestimmt.

  • Optimierter Warenkreislauf und straffes Warenlager
  • Höhere Lieferfähigkeit
  • Ruhige Prozesse in Front- und Backoffice
  • Komplett individualisierbar und flexibel konfigurierbar
  • Auslagerung mehrerer Packungen gleichzeitig
  • Komplettlagerung von mehr als 4.000 Packungen pro laufendem Meter
  • Made in Germany, TÜV- und GS-zertifiziert

BD Cato™ Software-Gesamtlösung für die
Chemotherapie und parenterale Ernährung (TPN)

Software-Gesamtlösung, zur Unterstützung einer langfristigen Therapieplanung, Therapiebegleitung und Zytostatikaherstellung. Modernste Datenbanktechnologie, mögliche Einzelplatzanwendung.

  • Einfaches und intuitives Programm
  • Ärztliche Therapie-Verordnung
  • Apothekenseitige Plausibilitätsprüfung
  • Gravimetrische und volumetrische Herstellung
  • Bietet Sicherheit für Patient und Personal
  • Genaue Dokumentation

BD® Infusionspumpensysteme und Softwarelösungen

Infusionspumpen für die medikamentöse Therapie. Integrierte Medikamentendatenbank, Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit, zentrale Darstellung der laufenden Infusionen durch Softwarelösungen, Alarm-Management

  • Ready to Install – bereit für eine direkte Anbindung an bestehende IT-Systeme
  • Schutz vor Medikationsfehlern
  • Qualitätssteigerung der Patientenversorgung

BD IST IHR ZERTIFIZIERTER PARTNER FÜR DIGITALES MEDIKATIONSMANAGEMENT

Wir begleiten Sie auf dem Weg
in Ihre digitale Zukunft.

 

Jetzt Termin buchen

 

Praxis-Leitfaden zum Förderantrag

Bei der Beantragung der Fördermittel gibt es einige Punkte zu beachten. Unser Praxis-Leitfaden beinhaltet wichtige Informationen zu Fristen, Kriterien und Antragsformularen.

 

Hier Leitfaden herunterladen

Projekte und Expertenmeinungen

Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH, Trier

„Die Automatisierungslösung durch BD Rowa™ ist eine sinnvolle Bereicherung im Hinblick auf die sichere und fehlerfreie Abgabe von Arzneimitteln bei gleichzeitiger Erfüllung der FMD Anforderungen. Nur durch die kompakte Lagerung der Arzneimittel im BD Rowa Vmax™ können wir die Lagerfläche optimal nutzen und unsere Arbeitsabläufe effizienter gestalten. Dank der Automatisierung haben wir weniger Stress während der Arzneimittelbereitstellung.“
Sabine Steinbach M. Sc., Leitende Apothekerin Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen Trier

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland

„Mit der BD Rowa™ Lösung haben wir weite Teile der Prozesse in der Krankenhausapotheke automatisiert und so die Möglichkeit von Fehlern auf ein Minimum reduziert. Damit haben wir uns im Bereich Arzneimittelsicherheit weiter verbessert und sind auch für die Zukunft gut aufgestellt.“
Prof. Dr. Irene Krämer, Direktorin der Apotheke Universitätsmedizin Mainz

Asklepios Schloßberg Klinik, Bad König

„Die 3 wichtigsten Vorteile durch die Nutzung von AIC auf unserer Intensivstation sind: 1. Planung und Organisation von Arbeitsabläufen 2. Direkte Zuordnung des alarmierenden Patientenzimmers 3. Überblick über die gesamte Station.”
Nela Postruzin, Stationsleitung Intensiv A, Schloßberg Klinik
 

Jetzt Fallstudien anfordern

 

Erfahren Sie mehr